Dienstag, 21. März, 20h

GURU feat. SOLAR & DOO WOP, APHLETIK & MIRKO MACHINE // DI 21.03.06 // 20.30h // MANDARIN KASINO // VVK 17 €, AK 19 €

Wo zum Teufel fängt man an, wenn man über diesen Typen spricht, the Gifted Unlimited Rhymes Universal, den Lieblings-MC deiner Lieblings-MCs, die lyrische Hälfte des einflussreichsten HipHop-Duos der Neunziger? Und da sind wir schon mittendrin. Wo warst du, als du zum ersten Mal Gurus Stimme gehört hast?

Keith Elam a.k.a. Guru war immer ein MC, der durch Beständigkeit überzeugte, seit er 1989 an der Seite von DJ Premier als Gang Starr “No More Mr. Nice Guy” proklamierte und an vorderster Front der Jazz-und-Rap-fusionierenden Eastcoast-Acts stand, zugleich aber in jeder Zeile street-smart und weise war. Die Saga setzte sich mit “Step in the Arena” und “Daily Operation” fort, gefolgt von “Hard to Earn”, allesamt bis heute unendlich oft zitiert und textlich wie musikalisch stilprägend für den Sound des Big Apple. Guru und Premier waren der Inbegriff von Eastcoast-HipHop, Punkt.

Gleichzeitig wagte sich Guru mit Jazzmatazz schon 1993 auf Solopfade und auf den Produzentensessel und lieferte zusammen mit Roy Ayers, Donald Byrd und Lonnie Liston Smith einen Klassiker des Genres – ein Konzept, das 1995 und 2000 fortgesetzt werden sollte. Jazzmatazz mutierte zu Straßensoul und Guru hatte die Fäden in der Hand, während Gang Starrs neue Tracks wie “You Know My Steez” oder “Full Clip” in Clubs auf der ganzen Welt zu zeitlosen Hymnen gespielt wurden. “It's Mostly the Voice” war sein Credo, und sein Rap dominierte alles, wo immer er zu hören war, weit über anderthalb Jahrzehnte.

2006 ist irgendwie vieles anders, aber nicht alles. Guru wird bald 40, er und Premier gehen mittlerweile getrennte Wege, und nach einem zu vernachlässigenden Ausrutscher (Baldhead Slick, anyone?) besinnt Mr. Elam sich wieder auf das, was er nie verlernen wird: Monoton faszinierender und bildlicher Rap, der am Straßenrand von NYC zuhause ist. Das Album “Version 7.0: The Street Scriptures” erschien 2005 als 19 Tracks schwere Hommage an die große Stadt, in der sich Guru wieder zu alter Form schrieb - und zusammen mit Solar und Doo Wop wird Guru nun die Bühne des Mandarin Kasino betreten.

Es wird Nacht in deiner Stadt, das Licht geht aus, der Beat fängt an, und du hörst diese Stimme. History repeating.

Wärmstens empfohlen von djmq
Kommentare