Fundstück der Woche: Te' Amir - L.A. Soul Dienstag, 29. März

eute bin ich im Internet über den passenden Soundtrack zum Frühling gestolpert. Te'Amirs L.A. Soul sind 11 schwerelose Soul-Tracks aus dem sonnigen Californien. Zwei Dilla Tributes und zwei kostenlose Songs finden sich auf der Bandcamp Page des Produzenten aus Los Angeles. Mir hat das Album als Stream den sonnigen Tag im Büro bei meiner Lieblings Internetradio Plattform noch weiter versüßt. Anbei das gute Stück im Embedded Player...


Jazzket |   Diskussion (0)
  Jay-Z ist gezeichnet Montag, 14. März

s gibt eine sehr schöne Reihe der New York Public Library: LIVE Conversation Portrait - Interviews werden von Hand illustriert. Unter anderem dieses Interview mit Jay-Z, welches sich um seine Biographie "Decoded" dreht. Gesehen bei Spreeblick.

Jazzket |   Diskussion (0)
  Aloe Blacc & MAF Ensemble - GangStarr Tribute Donnerstag, 23. September

*

Miguel Atwood-Ferguson Ensemble "Deliver the Word" feat Aloe Blacc from Miguel Atwood-Ferguson on Vimeo.

Das Video passt jetzt nicht zum anstehenden Wochenende, aber da es so dope ist, stört das auch nicht weiter. 3 Dinge kann man an diesem Wochenende gut machen:

1. Cee-Lo Green beim Reeperbahn Festival am Freitag im Grünspan.

2. Afrika Bambaata + The Mighty Mocambos ! Ebenfalls Reeperbahn Festival:

AFRIKA BAMBAATAA & CHARLIE FUNK (aka Afrika Islam)
backed by the THE MIGHTY MOCAMBOS

FREITAG, 24.09.2010 Moondoo / Reeperbahn Festival (Showtime ca. 1:45, FR auf SA)

***4-piece rhythm, 4 piece brass, 4 MCs – one night only! ***

Wer Festivaltickets hat, kann einfach reinkommen. Es gibt – ausnahmsweise - ein begrenztes Kontingent an Karten nur für das Moondoo 10 EUR, diese gibt es im VVK und mit etwas Glück an der Abendkasse (früh kommen, wenn der Laden mit Festivalbesuchern voll ist, kann es sein dass sie keine Abendtickets mehr verkaufen).

Quelle: Mocambo Newsletter


3. Am Samstag - We Call it Funk in der Astra Stube
avec Dinner at the Thompsons

Viel Funk für kleines Geld direkt unter der Sternbrücke. Schon der Delay Lama wusste, dass die Sternbrücke ein seelengeladener Ort ist, weil hier seit ein paar Jahren Musiker kleine und große Bars und Clubs mit Soul aufladen.

Diesen Samstag gibt es bei der monatlichen Party mit Jam Session zwei besondere Gäste aus Frankreich. Lucille und Fablive aka Dinner at the Thompsons machen einen Sound irgendwo zwischen Trip Hop und Funk. Die Dame singt, der Herr bändigt die Maschinen. Das Publikum lässt sich entführen.

http://www.myspace.com/dinneratthet

Ausserdem, gibt es noch die Funkcombo GutFürnKeller, die sogar mit Waschbrett und Latin-Anleihen anrückt.

http://www.myspace.com/gutfuernkeller


Jazzket  |   Diskussion (0)